Aufstiegsfortbildung "Bachelor Professional für Straßenbetriebsmanagement"

Ab 2025 wird deutschlandweit eine neue Aufstiegsfortbildung für Fachkräfte im Bereich der öffentlichen Infrastruktur wie bspw. Bauhofleiter angeboten.
Foto: Pixabay/athree23

Dieses neue Angebot, inhaltlich vergleichbar mit den früheren Aufstiegsfortbildungen zum Meistertitel „Straßenwärtermeister“ bzw. „Meister kommunaler Bauhof“, richtet sich an Personen, die in der Leitung von kommunalen Bauhöfen, Straßenmeistereien oder Bauämtern tätig sind oder werden wollen.

Der Weg zum Bachelor Professional in Straßenbetriebsmanagement ist nicht nur anspruchsvoll, sondern auch äußerst lohnenswert. Der Abschluss ist nach § 53c BBiG der zweiten beruflichen Fortbildungsstufe zugeordnet und entspricht dem Niveau 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR), was ihn akademischen Bachelor-Abschlüssen gleichwertig macht. Darüber hinaus erlangen Absolventen die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung.

Ab 2025 deutschlandweit in 7 DEULA-Bildungszentren

Die DEULA-Bildungszentren haben die Initiative ergriffen, um diesen bedeutenden Fortbildungsweg anzubieten. Ab 2025 werden sieben DEULA-Bildungszentren in ganz Deutschland Vorbereitungslehrgänge für den "Bachelor Professional für Straßenbetriebsmanagement" anbieten.

Die Vorbereitungslehrgänge, die erstmalig 2025 von März bis Oktober 2025 laufen und sich auf 100 Tage im Vollzeit-Unterricht erstrecken, bieten eine intensive und umfassende Ausbildung. Die Lehrinhalte, gemäß dem DIHK-Rahmenlehrplan, umfassen sowohl grundlegende als auch handlungsspezifische Qualifikationen. Von rechtlichen Aspekten bis hin zu Führungskompetenzen werden alle relevanten Bereiche abgedeckt, um die Teilnehmer auf ihre zukünftigen Aufgaben und auf die Prüfung vorzubereiten.

Ein Merkmal dieser Vorbereitungslehrgänge ist die praxisnahe Vermittlung durch anerkannte Praktiker. Diese Experten gewährleisten, dass das erlernte Wissen nicht nur theoretisch bleibt, sondern auch in der realen Arbeitswelt effektiv angewendet werden kann. Durch den intensiven fachlichen Austausch zwischen Teilnehmern und Dozenten soll eine dynamische Lernumgebung geschaffen werden, die den individuellen Bedürfnissen und Erfahrungen gerecht wird.

Die Teilnahme an diesem Vorbereitungskurs bietet laut der DEULA nicht nur eine persönliche Bereicherung für die Teilnehmer, sondern auch einen klaren Mehrwert für die kommunalen Einrichtungen, in denen sie tätig sind. Die intensive Auseinandersetzung mit aktuellen Themen und die Entwicklung von Führungs- und Managementfähigkeiten würden nicht nur die individuelle Kompetenz, sondern auch die Effizienz und Qualität der Arbeit in den kommunalen Bauhöfen und Straßenmeistereien stärken.

Finanzielle Unterstützung durch Auftstiegs-BAföG

Finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an diesen Lehrgängen ist durch das Aufstiegs-BAföG möglich, das 75 % der Lehrgangs- und Prüfungskosten übernimmt. Dieses Förderprogramm, das alters- und einkommensunabhängig ist, eröffnet allen Interessierten die Möglichkeit, sich auf diesem wegweisenden Bildungsweg weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zu den Lehrgangsinhalten, Voraussetzungen, Terminen, Kosten usw. erhalten Sie unter www.deula.de auf den Seiten anbietenden DEULA-Bildungszentren:  DEULA Rheinland-Pfalz, DEULA Bayern, DEULA Rheinland, DEULA Baden-Württemberg, DEULA Schleswig-Holstein, DEULA Westerstede, DEULA  Witzenhausen.

Quelle: DEULA

Wollen Sie wirklich schon gehen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Jetzt hier schlumpfen!