Moderne Baumpflege

Die Stiftung Schloss Dyck veranstaltete im Juni die 2. Baumpraxis-Tage unter dem Thema „Moderne Baumpflege“ auf Schloss Dyck im Kreis Neuss. Inhaltlich ging es vor allem in die Tiefe – um das Wurzelwerk. Das Eintages-Seminar bot Interessantes über und unter der Erde.

Älterer Beitrag

Dieser Beitrag ist bereits vor mehreren Jahren erschienen und enthält möglicherweise nicht optimal dargestellte oder veraltete Inhalte.

schonende Wurzelfreilegung

Die Stiftung Schloss Dyck veranstaltete im Juni die 2. Baumpraxis-Tage unter dem Thema „Moderne Baumpflege“ auf Schloss Dyck im Kreis Neuss. Inhaltlich ging es vor allem in die Tiefe – um das Wurzelwerk. Das Eintages-Seminar bot Interessantes über und unter der Erde.Die Veranstaltung ist von der Architektenkammer NRW als Fortbildung anerkannt. In kleinen Gruppen mussten die mehr als 220 Seminarteilnehmer und geladenen Gäste, darunter viele Planer, eine Art Parcours durchlaufen, und die anerkannten Experten Ralf Krücken, Dr. Clemens Heidker und Dr. Jürgen Kutscheidt boten abwechslungsreiche Referatsthemen.

Seilklettertechnik, Kronensicherung und Wurzelraum Thematisch wurden die auf dem Seminar im Jahr 2005 erfolgreich präsentierten Gebiete entsprechend erweitert und vertieft, so dass auch die „Wiederholungstäter“ unter den Teilnehmern mit interessanten Entwicklungen konfrontiert wurden.

So stand neben Seilklettertechnik und Kronensicherung vor allem der Wurzelraum im Vordergrund. Höhepunkte waren dabei die Großbaumverpflanzung und Wurzelfreilegungen mit einem speziellen Lufthebesaugzug. Die Dauerbrenner Mykorrhiza und Bodenhilfsstoffe sowie Gehölzpflanzungen auf Dächern komplettierten die Veranstaltung.

Seminarumfrage positiv und steigende Teilnehmerzahl Von den Teilnehmern des Praxisseminares nahmen rund 75% an einer anschließenden Befragung teil. Rund 70 % waren der Meinung, es habe den Anspruch - mehr Praxis zu bieten als andere - erfüllt. 80 % gefiel die Veranstaltung sehr gut. Dass die Kategorie Preis-Leistung von den Teilnehmern mit der Note 1,6 bewertet wurde, sei letztendlich auch auf die Unterstützung von Sponsoren zurückzuführen, so der Veranstalter.Die Gesamtnote für das Seminar lag bei 1,5.

Ralf Krücken berichtete aus der Praxis über Bäume und deren Wurzeln im Straßenbereich

Standort Schloss Dyck

Die Teilnehmerzahl verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 15%. „Die Steigerung der Teilnehmerzahl um 15% bei gleichbleibend guter Bewertung - das kann sich sehen lassen“, so Jens Spanjer, Geschäftsführer des Veranstalters Stiftung Schloss Dyck nach der Auswertung der Teilnehmerbefragung.

71 % der Befragten würden laut Umfrageergebnis im nächsten Jahr erneut teilnehmen. Das nächste Seminar findet am 31.05/01.06.2007 statt. Bereits jetzt wurden einige interessante Themen angeregt. Fest steht, dass es sich dabei um Gebiete handelt, die so auf Schloss Dyck noch nicht präsentiert wurden, so dass es sich für die Teilnehmer der vergangenen Jahre wieder lohnen dürfte, den Weg in die Parkanlage zu finden.Autor: Bert HabrichGEFA Produkte Fabritz GmbH

Wollen Sie wirklich schon gehen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Jetzt hier schlumpfen!