Broschüre über kreativen Naturschutz in Kommunen

Älterer Beitrag

Dieser Beitrag ist bereits vor mehreren Jahren erschienen und enthält möglicherweise nicht optimal dargestellte oder veraltete Inhalte.

Über den aktuellen Stand der Naturschutzarbeit in bundesdeutschen Kommunen informiert eine kostenlose Broschüre, die von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund sowie dem Deutschen Städtetag veröffentlicht worden ist. Das Heft "Städte und Gemeinden aktiv für den Naturschutz - Gute Beispiele aus dem Wettbewerb 'Bundeshauptstadt im Naturschutz'" zeigt nach Angaben der DUH Beispiele kreativer Naturschutzarbeit.

Es ist im Rahmen des Wettbewerbes "Bundeshauptstadt im Naturschutz" entstanden, den die Deutsche Umwelthilfe 2007 unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel ausgelobt hatte. Bundesweit hatten 115 Kommunen daran teilgenommen, darunter Metropolen wie Berlin, Hamburg und München sowie viele Kleinstädte und Gemeinden.

Die Broschüre präsentiert die besten Beispiele aus hunderten von eingereichten Projekten zu den Themenbereichen "Kommunale Grünflächen", "Arten- und Biotopschutz", "Gewäs¬ser", "Land- und Forstwirtschaft" sowie "Öffentlichkeitsarbeit- und Umweltbildung". Die vorgestellten Projekte machten deutlich, dass trotz knapper öffentlicher Mittel der Naturschutz in Deutschlands Kommunen vielfältig und facettenreich sei, erklärte die DUH. Naturschutz werde in Städten und Gemeinden immer häufiger zur Messlatte für Lebensqualität.

Unter www.naturschutzkommune.de ist die Broschüre zum kostenlosen download bereitgestellt.

Quelle: AgE 28/08

Wollen Sie wirklich schon gehen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Jetzt hier schlumpfen!